Don't Starve Wiki
Advertisement

Weideländer (engl. Grasslands) sind ein gewöhnliches Biom, wo viele grundlegende Ressourcen gefunden werden können. Weideländer grenzen häufig an Wälder und manchmal auch an Sümpfe.

Weideländer sind an ihrem grünen Gras zu erkennen. Bäume, Grasbüschel, Setzlinge, Karotten, Blumen und Beerenbüsche wachsen hier. Feuersteine können vereinzelt gefunden werden. Bienenstöcke, Schweinedörfer, Kaninchenlöcher und Teiche können ebenfalls hier erscheinen. Schmetterlinge fliegen um die Blumen herum. Frösche sind an Teichen zu finden.

Weideländer gehören zu den sichersten Biomen, trotzdem gibt es einige Gefahren wie Spinnennester und Bienenstöcke von Killerbienen. Walrosscamps erscheinen überwiegend in Weideländern, die eine Gefahr im Winter darstellen.

Bauplan Galerie[]

Advertisement