Hier riecht es wie in einer Scheune.

Maxwell

Die Savanne (engl. Savanna) ist ein Biom, welches reich an Gras und Kreaturen ist, aber arm an sonstiger Vegetation. Büffel können nur in Savannen gefunden werden. Zusätzlich gibt es hier eine Vielzahl an Hasen und Vögeln. Blumen und Schmetterlinge gibt es vereinzelt.

Bäume wachsen hier von Haus aus nicht, aber sie können manuell über Tannenzapfen und Birkennüssen eingeplanzt werden.

Das Kurbel-Ding, welches für den Bau des Hölzernen Dings benötigt wird, befindet sich immer in einer Savanne.

Prototyp.png Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Savannen gehören zu den besten Biomen, wo ein Basislager aufgebaut werden kann. Nahrung und Gras gibt es hier reichlich, Setzlinge, Beerenbüsche und Bäume können aus anderen Biomen geholt und hier eingepflanz werden. Gefahren gibt es hier kaum, lediglich die Büffel stellen in ihrer Paarungszeit eine Gefahr dar.

Füller.png Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In früheren Versionen des Spiels hatten Savannen auf der Karte eine rötliche Färbung.

Bauplan.png Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biome
Oberwelt SchachbrettWeidelandFriedhofWaldSumpfMosaikSteinwüsteSavanne
(WüsteBirkenwald Reign of Giants Icon.png) (StrandKorallenriffDschungelMagmafeldMangrovenwaldWieseOzeanMoor Shipwrecked Icon.png)
Höhlen PilzwaldSteinebeneTropfsteinhöhleVersunkener WaldHöhlensumpf
Ruinen LabyrinthKaserneHeiligtumDorfWildnis (Atrium Don't Starve Together Icon.png)
Sonstiges BrückeKarteStraße (Pfad) • BodenAbyss
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.