Don't Starve Wiki
Advertisement
Dieser Artikel handelt von einem Feature, das nur in Don't Starve Together erhältlich ist.

Ein Meteor ist ein Objekt, das in der Steinwüste in der Nähe des Mosaik-Bioms in Don't Starve Together vom Himmel fällt. Er tritt regelmäßig in Meteoritenschauern auf und kann Charakteren und Kreaturen 50 Schaden zufügen, wenn er in dessen unmittelbaren Nähe auf den Boden einschlägt, sowie Objekte wie Pflanzen fällen/ausgraben oder Konstruktionen zerstören. Der Schatten eines Meteors wird größer, je näher er kommt, so dass es möglich ist, einem Treffer auszuweichen.

Wenn ein Meteor auf den Boden aufschlägt, hinterlässt er einen Krater, der wie ein dunkler Brandfleck auf dem Boden aussieht und mit der Zeit verblasst. Wenn der Meteor nach dem Aufprall nicht vollständig zerstört wird, kann er einige Steine oder Feuersteine droppen oder einen Felsbrocken der Variante Stein, Feuersteinlos oder Mondstein zurücklassen. Einmal pro Welt kann ein Meteor auch einen Verdächtigen Brocken hinterlassen, aus dem eine Himmelskugel rausgeschlagen werden kann. Ein Felsbrocken kann manchmal schon teilweise zerstört sein, wenn er spawnt. Die Größe des Kraters hängt davon ab, was zurückbleibt. Wenn der Meteor vollständig zerstört wurde und nichts hinterlassen hat, ist der Krater klein. Wenn ein Felsbrocken hinterlassen wurde, ist der Krater dagegen groß.

Auf der Hauptinsel sind Meteoritenschauer die einzige Möglichkeit, neue Mondfelsbrocken zu erzeugen, die als erneuerbare Quelle für Mondstein auf der Oberfläche dienen. Ein kleiner Meteorschauer wird auch ausgelöst, wenn ein Kampf gegen den Himmlischen Champion begonnen wird.

Ein Meteor kann auch als Axt, Schaufel, Spitzhacke oder Hammer fungieren. Ein kleiner Meteoreinschlag entspricht einem Schlag mit diesen Werkzeugen auf jedes Objekt im Einschlagsbereich, während ein mittlerer Meteor 2 Schläge und ein großer Meteor 20 Schläge entsprechen würde.

Wenn ein Meteor mit einer Konstruktion oder in dessen Nähe einschlägt, wird die Konstruktion zerstört. Einige der Gegenstände, die zur Herstellung der Konstruktion verwendet wurden, können nach dem Aufprall noch auf dem Boden liegen bleiben, aber nicht alle. Setzlinge, Grasbüschel, Beerenbüsche und andere Pflanzen, die von einem Meteor beschädigt werden, hinterlassen in der Regel ihr Item, wie es auch der Fall ist, wenn sie mit einer Schaufel ausgegraben wurden. Wenn ein Meteor mit einer Truhe oder einem anderen Behälter kollidiert, werden alle darin befindlichen Gegenstände herausgeschleudert (wenn die Truhe mehrmals getroffen wird, wird sie zerstört und es bleiben Bretter zurück). Wenn ein Meteor mit einem auf dem Boden liegenden Gegenstand kollidiert, wird dieser Gegenstand zerstört und es bleibt nichts zurück. Wenn ein Meteor mit einem Zelt kollidiert, in dem ein Charakter gerade schläft, wird dieser Charakter sofort geweckt.

Neben dem Mosaik-Biom gibt es ein zweites Biom, in dem Meteoritenschauer spawnen können. Dieses Biom besteht zum Teil aus einer Steinwüste und zum Teil aus Weideland, das die Steinwüste mehr oder weniger umschließt. Es ist nicht garantiert, dass dieses Biom in jeder Welt spawnt. Wenn dieses Biom in einer Welt vorkommt, hat die Welt damit zwei verschiedene Gebiete, in denen Meteoritenschauer auftreten.

Prototyp Tipps[]

  • Da Meteoriten Konstruktionen und Items zerstören können, sollte eine Base nicht in oder in der Nähe eines Meteoritengebietes gebaut werden. Die Meteoritenfelder können mit der Zeit auch wandern (anscheinend gerne in die Richtung von Charakteren, die sich während eines Meteoritenschauers in der Nähe befinden), so dass auf genügend Abstand geachtet werden sollte.

Füller Trivia[]

  • Meteoriten werden als Teil von A New Reign betrachtet, obwohl sie vor dem offiziellen Start des Beta-Branches mit dem Update ...In with the New eingeführt wurden.
  • Im A Little Fixer Upper Update wurden die Texturen für Mondsteine, Meteorfelsen und alle zugehörigen Gegenstände aktualisiert.
  • Meteoriten tauchten erstmals in der von Klei entwickelten Mod The Lost Fragment auf.
Advertisement