ICH MÖCHTE WIRKLICH NICHT IN DIESEN GLORIFIZIERTEN SALZTÜMPEL FALLEN

WX-78

Im Grundspiel von Don't Starve und im Reign of Giants-DLC fungiert das Meer (orig.: Ocean) als eine Barriere. Im Winter springen Pinguine aus dem Meer, wenn man zu nahe an der Küste herumläuft. Niemand kann das Meer überqueren, auch fliegende Kreaturen wie Batilisken nicht. Es kann Treibgut auf dem Meer gefunden werden, was das einzige ist, mit dem der Spieler im Meer interagieren kann.

Wenn Gegenstände zu nah am Rand der Küste auf dem Boden fallen, können sie ins Wasser fallen und sind verloren.

Shipwrecked Icon.png Shipwrecked[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im DLC Shipwrecked spielt das Meer eine viel größere Rolle im Alltag des Spielers. Es ist mit dem Boot oder Floß befahrbar und wird üblicherweise in mehrere Abschnitte unterteilt: Flache Gewässer, Mittleres Meer, Tiefsee, Schiffsfriedhof und Korallenriff. Treibgut im Meer gibt es keines in Shipwrecked und auch Pinguine springen hier nicht aus dem Wasser.

Einige Gegenstände schwimmen auf dem Wasser anstatt zu sinken. Sofern ein Gegenstand nicht in der Tiefsee versunken ist, erzeugt er regelmäßig Blasen, die seine Position anzeigen. Innerhalb von zwei Tagen ab dem Zeitpunkt, an dem der Gegenstand gesunken ist, kann er durch ein Schleppnetz wieder eingefangen werden. Wenn der Gegenstand während dieser Zeit nicht herausgeholt wird, geht er für immer verloren. Gegenstände, die in der Tiefsee versinken, gehen sofort verloren und können nicht wiedergefunden werden.

Flache Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hellblaue Oberfläche.
  • Keine Wellen (ankommende Wellen verschwinden, sobald sie den Rand des flachen Gewässers erreichen).
  • Hier können Austern, Hummerhöhlen, Hundefische und Algen gefunden werden.
  • Möwen und Kormorane landen hier und lassen Samen bzw. Rogen fallen (sie erscheinen nicht während der Hurricane-Jahreszeit).
  • Umgibt alle Inseln, kann sich aber auch weiter fernab erstrecken

Mittleres Meer und Tiefsee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hell/dunkelblau gefleckte Oberfläche in der Nähe der flachen Gewässer oder feste dunkelblaue Oberfläche für die am weitesten vom Land entfernten Gebiete.
  • Wellen bilden und bewegen sich hier.
  • Hier findet man Stinkrochen, verdächtige Blasen (Wale), Schwärme, Schwertfische und den Vulkan.
  • Berührt niemals eine Insel.

Schiffsfriedhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kleine dunkle Bereiche in der Tiefsee.
  • Wracks und Wassergräber gibt es nur hier. Beherbergt üblicherweise auch Schwärme, Algen und Schwertfische.
  • Kann neben dem Mittleren Meer gefunden werden, jedoch nicht neben den flachen Gewässern oder Inseln.


Don't Starve Together Icon.png Don't Starve Together[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Don't Starve Together kann das Meer seit den Return of Them Updates mit Booten befahren werden, auf denen mehrere Spieler mitfahren können.

Anstelle der üblichen Vögel landen Papageientaucher auf dem Wasser. Hunde können schwimmen, was einen Angriff der Hunde auf dem Meer ermöglicht. Einige Meeresabfälle, Treibholzstücke, Bootsfragmente, geschnittenes Gras und Zweige erscheinen regelmäßig in der Nähe des Spielers im Meer, wodurch Treibholzstücke und Bootsfragmente erneuerbar sind, aber sie sinken nach wenigen Tagen.

Die Helligkeit des Wassers hat Einfluss auf die Zeit, die ein Anker benötigt, um eingeholt und ausgeworfen zu werden. Je dunkler das Wasser, desto länger dauert es, bis der Anker eingeholt bzw. ausgeworfen wird.

Einige Gegenstände schwimmen auf dem Wasser anstatt zu sinken. Gegenstände, die im Meer versinken, können nicht wiedergefunden werden.

Es existieren momentan folgende Biome im Meer:

Lunar Island[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lunar Island ist ein Stück Land, das vom Festland getrennt ist. Siehe Lunar Island für weitere Details.

Küstengewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwellengewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rauhe Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kommt nach den Schwellengewässern
  • Hat eine grün-blaue Färbung.
  • Enthält Meeresfelsen, vereinzelt und in Gruppen, die so dicht sind, dass Boote kaum durchfahren können.
  • Klitzekleiner Köderfisch, Tiefbarsch, Schwarzwels, Maisdorsch und Feuerfisch sind Fische, die in diesem Biom vorkommen.

Risikoreiche Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Enthät die Versatzstücke, die auch in den rauhen Gewässern vorzufinden sind.
  • Hat eine dunkelblaue Färbung.
  • Enthält schwimmende Bootsfragmente.
  • Der Feuerfisch kann in diesem Biom gefunden werden.

Sandige Salzbänke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sind über das Meer verstreute Versatzstücke mit Salzformationen und Holzbohrer.
  • Kann in Schwellengewässern und rauhen Gewässern gefunden werden.
  • Besitzen eine leuchtend hellblaue Färbung, damit sie leichter zu erkennen sind.
  • Salzformationen sind so dicht beinander, so dass man nur schwer zwischen ihnen hindurch navigieren kann.


Biome
Oberwelt SchachbrettWeidelandFriedhofWaldSumpfMosaikSteinwüsteSavanne
(WüsteBirkenwald Reign of Giants Icon.png) (StrandKorallenriffDschungelMagmafeldMangrovenwaldWieseOzeanMoor Shipwrecked Icon.png)
Höhlen PilzwaldSteinebeneTropfsteinhöhleVersunkener WaldHöhlensumpf
Ruinen LabyrinthKaserneHeiligtumDorfWildnis (Atrium Don't Starve Together Icon.png)
Sonstiges BrückeKarteStraße (Pfad) • BodenAbyss
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.