Don't Starve Wiki
Advertisement
Dieser Artikel handelt von einem Feature, das nur in Don't Starve Together erhältlich ist.

Eine Kreatur von Furcht gelenkt.

Wendy

Grasgekkos (engl. Grass Gekko) sind passive Tiere aus Don't Starve Together, die in Steinwüsten und Mosaik-Biomen leben. Sie stellen neben Grasbüscheln eine Quelle für geschnittenes Gras dar. Bewegt sich der Spieler in ihre Nähe, ergreifen sie die Flucht und lassen geschnittenes Gras zurück.

Grasgekkos können mit 1%iger Wahrscheinlichkeit spawnen, wenn der Spieler Gras von einem Grasbüschel pflückt. Dafür darf es aber keinen anderen Grasgekko in der Nähe (20 Längeneinheiten, 5 Felder) geben und es muss nach Tag 30 sein.

Gehirn Verhalten[]

Wenn sich ein Feind einem Grasgekko nähert, ergreifen er die Flucht und springt in Sicherheit. Dabei wirft er seinen Schwanz ab, der geschnittenes Gras darstellt. Nach zwei Tagen ist der Schwanz nachgewachsen.

Füller Trivia[]

  • Viele Eidechsen in der Realität werfen ihren Schwanz ab, wenn sie sich bedroht fühlen. Der Schwanz wächst anschließend nach.

Moskito Bugs[]

  • Wenn der Spieler einen Grasgekko in eine Ecke treibt, kann der Gekko in den Ozean glitchen.

Bauplan Galerie[]

Advertisement